Die Schulleitung des Heisenberg-Gymnasiums

von links nach rechts:

Gunter Buck, Abteilungsleiter für die Mittelstufe / Swetlana Urich, stellvertretende Schulleiterin / Malte Sorgenfrei, Schulleiter / Mirja Vollstuben, Abteilungsleiterin für die Beobachtungsstufe / Axel Schwartzkopff, Abteilungsleiter für die Oberstufe

Schulleitung auf Zeit

Herr Osterland, Frau Vollstuben, Frau Mock

 

Wenn sich Lehrer auf eine Schulleitungsaufgabe bewerben, geschieht das in der Regel aus dem normalen Schulalltag heraus. Nicht immer weiß man dabei genau, was einen erwartet und welche Aufgaben auf einen zukommen. Besonders die Fragen „Wie fühle ich mich als Abteilungsleiter?“ und „Ist das etwas für mich?“ können normalerweise im Vorfeld nicht beantwortet werden.

Durch die Elternzeit von Frau Vollstuben bietet sich am Heisenberg-Gymnasium die Möglichkeit, die Abteilungsleitung der Beobachtungsstufe zu erproben und so in die täglichen Aufgaben und Anforderungen einer Abteilungsleitung einzutauchen.

Das ist durchaus ungewöhnlich, normalerweise übernimmt ein anderes Schulleitungsmitglied eine Leitungsaufgabe im Falle der Verhinderung. Wir haben uns jedoch ganz bewusst dafür entschieden, die kommissarische Abteilungsleitung an zwei KollegInnen zu übertragen und so diese einmalige Chance auf „Leitung erproben“ zu ermöglichen.

Mit Frau Mock und Herrn Osterland übernehmen zwei nicht nur in der Beobachtungsstufe erfahrene KollegInnen die Aufgabe der Abteilungsleitung auf Zeit. Sie sind Ansprechpartner für alle Belange der Jahrgänge 5 und 6 sowohl für Schülerinnen und Schüler, für Eltern sowie für Kolleginnen und Kollegen und sind mit vielen Befugnissen eines Schulleitungsmitglieds ausgestattet.

Selbstverständlich werden wir auch weiterhin eng in der erweiterten Schulleitung zusammenarbeiten und das neue Team der Beobachtungsstufe intensiv beraten und begleiten.

Wir wünschen Mirja Vollstuben, ihrem Mann und ihrem Baby alles Gute und eine wunderbare Zeit.

Für die Schulleitung,

Malte Sorgenfrei