Beratungslehrer & Beratungsteam

Beratung am Heisenberg-Gymnasium

Beratungslehrkräfte

Manchmal gibt es Situationen, in denen es hilfreich ist, über ein persönliches oder schulisches Problem zu sprechen. Frau Ebeling und Herr Sans sind hierfür unsere Beratungslehrkräfte. Sie stehen Schüler*innen, Lehrer*innen und Eltern bei Fragen der Erziehung, des Unterrichts und bei persönlichen Problemen zur Verfügung. Sie hören zu und besprechen euer bzw. Ihr Anliegen und sind verschwiegen gegenüber Dritten.

In Fragen des Kinderschutzes ist Oliver Sans Ansprechpartner und ausgebildete Kinderschutzfachkraft. Ebenso ist Herr Sans ausgebildete Fachkraft für die Begleitung von Opfern an Schulen (BeOS).

Das Beratungsteam arbeitet bei Bedarf mit außerschulischen Diensten zusammen, z.B. mit dem Regionalen Bildungs- und Beratungszentrum (ReBBZ), mit Ärzten und weiteren Beratungseinrichtungen.

Ihr und Sie erreichen die beiden unter:

beratungslehrer(at)hghnet.de

christiane.ebeling(at)hghnet.de

oliver.sans(at)hghnet.de

Raum V 14 - Verwaltungsgebäude 1. Stock

 

Ansprechpersonen für schulische Fördermaßnahmen sind:

  • Fachkraft für besondere Begabung: Julia Trepoll berät Schülerinnen und Schüler mit besonderen Begabungen und steht auch Lehrerinnen und Lehrern als Unterstützung zur Seite.
  • Förderkoordinatorin: Monja Kuske koordiniert die Fördermaßnahmen der Schule.
  • Sprachförderung: Die Ansprechpartnerin für Fragen zur Sprachförderung ist Mechthild Hölscher.  

 

Klangwerkstatt am Heisenberg-Gymnasium

Frau Ebeling bietet als ausgebildete Musiktherapeutin (Master/ Heilpraktikerin für Psychotherapie) die Klangwerkstatt an.

  • Es geht in der Klangwerkstatt um sozial-emotionale Förderung und Unterstützung in schwierigen Lebenssituationen.
  • Musik ist dabei das Medium, das auch ohne Sprache im Spiel das zum Ausdruck bringt, was (noch) nicht gesagt werden kann.
  • Es geht um ein Beziehungsangebot, das ohne Leistungsanforderung und ohne Richtig und Falsch existiert.
Methodik
  • Musik/ Improvisation entwickelt sich aus dem Moment heraus
  • Neben der Improvisation kommen Rollenspiele, körperorientierte Spiele (Wahrnehmung, Entspannung, Bewegung), Imagination, sowie reflektierende Gespräche zum Tragen
  • Kein Erwerb von musikalischen Fähigkeiten, sondern das Kind/ der/ die Jugendliche steht selbst im Zentrum als Persönlichkeit
Rahmenbedingungen
  • Direkt bei Frau Ebeling: christiane.ebeling(at)hghnet.de
  • Anfrage über die Beratung (Eb/Sn), Klassenlehrkräfte, Abteilungsleitungen, Sorgeberechtigte
  • Wöchentlich 45´ (außer in den Ferien)
  • im Musikraum
  • Hauptsächlich in Kleingruppen, ggf. im Einzelsetting