Lesung in der Zentralbibliothek

Von Hl, Sy, Br | 29. September 2019

Kevin Brooks stellt seinen aktuellen Jugendroman „Deathland Dogs“ vor und zwei 8. Klassen des Heisenberg-Gymnasiums sind dabei!

Am Dienstag (17.09.2019) ging es für uns, die 8a und die 8c, in die Zentralbibliothek am Hühnerposten zu einer Lesung von Kevin Brooks, einem erfolgreichen Autor von Jugendromanen.

Nachdem wir eine Weile mit der S-Bahn unterwegs waren, erreichten wir den Hamburger Hauptbahnhof und unsere beiden Klassen hatten die Möglichkeit, durch die Läden in der Wandelhalle zu stöbern.

Wenig später liefen wir dann in einem bunten Haufen zur Bücherei und wurden dort nett empfangen.

Schließlich begann auch schon die Lesung: Moderiert wurde die Veranstaltung von Jessica Schlage, die die Aufgabe hatte, als Dolmetscherin zwischen Kevin Brooks, der aus England stammt, und uns zu vermitteln. Zuallererst stellte sie das Buch vor: Es heißt „Deathland Dogs“ und spielt in der Zukunft. Nur noch wenige Menschen und wolfsartige Hunde leben auf der Erde und mittendrin ist Jeet, ein Junge, der als kleines Kind von den Wolfshunden entführt wurde und lange unter ihnen lebte.

Von Jodie Ahlborn, einer Schauspielerin und Hörbuchsprecherin, wurden uns dann sehr spannende Textstellen vorgelesen, die uns alle wunderbar abholten.

Zwischen den einzelnen Textausschnitten stellte Jessica Schlage Kevin Brooks interessante Fragen zu seinen Gedanken, Ideen und Gefühlen.

Zum Schluss hatten wir noch die Möglichkeit, eigene Fragen zu stellen, die Kevin Brooks ausführlich beantwortete.

Bevor sich Kevin Brooks auf den Weg zum Flughafen machte, war noch Zeit für das Signieren von Büchern und für weitere Gespräche mit ihm.

Anschließend hatten wir noch Zeit, die Zentralbibliothek zu erkunden, die eine Abteilung speziell für Jugendliche hat.

Zurück zur Schule ging es dann wieder mit Bus und Bahn. Zusammengefasst: ein sehr gelungener Tag!

 

Kurzreportage von Nina aus der 8a